Die beste Grafikkarte für einen Gaming-PC

Wir werden Ihnen helfen, die beste Grafikkarte zu finden, die genau Ihren Anforderungen entspricht.

“Welche Grafikkarte in meinem Budget hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?”

Diese simple Frage stellt dar, wonach die meisten Menschen suchen: Die beste Grafikkarte für den kleinstmöglichen Preis. Sicherlich sind die technologischen Revolutionen der GPU interessant – jedoch wollen die meisten nur die Detaileinstellungen bei Battlefield hochschrauben und sofort mit dem Spielen loslegen.

Am 17.10.2018 aktualisiert, um die GeForce RTX 2070 als beste 500$-Grafikkarte zu ergänzen und den News-Bereich zu aktualisieren.

Die Beantwortung der Frage, welche Grafikkarte am besten passt, kann sich komplizierter gestalten als es scheint. Die Performance der Karte ist essentiell für eine Kaufentscheidung, jedoch fließen auch weitere Faktoren wie der entstehende Geräuschpegel und das Spielerlebnis in die Kaufentscheidung mit ein.

Um es kurz zu machen: Wir haben beinahe jede größere Grafikkarte getestet, die in den letzten Jahren auf den Markt gekommen sind – vom 100€-Budgetmodell bis hin zum 1.200€-Luxusmodell. Unser gewonnenes Wissen wurde in diesem Artikel zusammengefasst – ein Leitfaden, welche Grafikkarte am besten zu Ihren Vorstellungen passt.

Hinweis: Es gibt mehrere Versionen von Grafikkarten, die von verschiedenen Händlern angeboten werden. Zum Beispiel kann die Radeon RX 570 bei Sapphire, XFX, Asus, MSI oder PowerColor erworben werden.

Wir haben für jede Empfehlung einer Grafikkarte den dazugehörigen Testbericht verlinkt. Wenn Sie etwas mehr ausgeben können, können Sie auch OC-Grafikkarten für ein besseres Spielerlebnis kaufen. Im folgenden Abschnitt finden Sie Informationen darüber, wie Sie Ihre passende Grafikkarte auswählen können.

Grafikkarte mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Wenn Sie eine Einsteiger-Grafikkarte zum günstigen Preis suchen, ist die Nvidia GeForce GTX 1050 (€175 auf Amazon) genau richtig für Ihre Bedürfnisse!

Nvidia preist die GeForce GTX 1050 als herausragende Grafikkarte für E-Sport-Fans und Gamer mit kleinem Budget an. Die Karte liefert für Kunden mit solchen Anforderungen Ergebnisse im höchsten Maße. In Dota 2, Overwatch, Counter-Strike: Global Offensive und weiteren Spielen können die Grafikeinstellungen auf „Hoch“ aufgestockt werden und mit bis zu 100 Bildern pro Sekunde gespielt werden (Ein signifikant großer Unterschied im Vergleich zur integrierten Grafikeinheit). Die GTX 1050 operiert bei neueren Spielen im Durchschnitt bei etwa 60-FPS bei mittleren Grafikeinstellungen und 1080p, bei den höchsten Grafikeinstellungen allerdings nur bis 30-FPS.

Die EVGA GTX 1050 Ti SC Gaming und die MSI GTX 1050 2G OC.

Die geringe Größe der GTX 1050 und der niedrige Stromverbrauch erlauben, die Karte auch in engen Gehäusen und ohne zusätzlicher Stromversorgung zu betreiben. Dies macht die Karte zur besten Option, bereits zusammengebaute Systeme zu updaten und den Spielspaß zu steigern. Außerdem bietet die GTX 1050 einen HDMI 2.0b Anschluss und HDR an, was es perfekt für ein eigenes Heimkino macht. Allerdings sollte man beachten, dass die OC Karten über einen Sechs-Pin-Connector verfügen und somit nicht mit jedem Computer kompatibel sind.

Wenn Sie eine deutlich leistungsstärkere Grafikkarte suchen, machen Sie mit der GeForce GTX 1050 Ti nichts falsch. Allerdings ist diese Karte erst ab €170 zu erwerben, weshalb der Unterschied zur signifikant besseren Radeon RX 570, welche €190 kostet, nicht groß ist.

Die GTX 1050 Ti verdoppelt den inkludierten RAM auf insgesamt 4 GB und bietet mehr Spielspaß als die GTX 1050. Sie kann bei den meisten neueren Spielen bei hohen Grafikeinstellungen solide 60FPS erreichen und ist mit dem größeren Arbeitsspeicher zukunftssicherer als die GTX 1050.

AMDs Konkurrenzprodukt zu den Nvidia-Grafikkarten ist die Radeon RX 560, welche lediglich €105 auf Newegg kostet. Jedoch sind die Radeon-Grafikkarten langsamer, heißer und verbrauchen mehr Strom als die von Nvidia. AMD hat den Vogel damit abgeschossen, eine ältere, leistungsschwächere Version unter den gleichen Namen zu verkaufen. Die GeForce-Grafikkarten sind also empfehlenswerter als die Radeon-Karten, es sei denn, Sie haben einen FreeSync-Monitor.

Menschen, welche nur an E-Sport interessiert sind oder die Grafikkarte für den Heimgebrauch suchen, können sich auch mit der Radeon RX 550 (€145 auf Newegg) zufrieden geben. Für solche Anwendungsgebiete ist die Karte ausreichend, allerdings kann sie aktuelle Spiele sehr schlecht darstellen. Die meisten währen also mit einer GTX 1050 zufrieden.

Die beste 1080p Grafikkarte

Im Bereich zwischen $200 und $300 sind die Unterschiede und das Angebot größer. Hier finden sich eine Vielzahl an Grafikkarten, welche dem Titel „Die beste 1080p Grafikkarte“ gerecht werden: Die Radeon RX 570, die 4GB Radeon RX 580, die 8GB Radeon RX 580 und sowohl die 3GB GeForce GTX 1060 als auch die 6GB GeForce GTX 1060, welche trotz des gleichen Namens viele Unterschiede aufweisen.

Mit diesen Grafikkarten kann man im Grunde genommen nichts falsch machen. Sie sind alle perfekt fürs Spielen geeignet. Im Vergleich zur Radeon RX 580 (4GB) schneiden die RX 570 und die 3GB GTX 1060 ein bisschen schlechter ab, während die kühlere, energieeffizientere 6GB GeForce GTX 1060 ein wenig besser als die RX 580 abschneidet.

Die Radeon RX 570 ist eine gute Entscheidung, wenn man lediglich an 1080p-Gaming interessiert ist. Sie zeigt bis zu 60 Bildern pro Sekunde mit den höhsten Grafikeinstellungen – und das zu einem sehr moderaten Preis. Mit bezahlbaren Modellen ab $200 auf Newegg, verkauft sich die Karte immer noch zu einem höheren Preis, als die Unverbindliche Preisempfehlung von AMG, welche bei $170 liegt, vorgibt. Nichtsdestotrotz kann man beim Kauf einer Radeon RX 570 nichts falsch machen, es sei denn, eine bessere Grafikkarte befindet sich im Angebot.

Das Schlechte an der Radeon RX 570 ist der 4GB Arbeitsspeicher – das ist das Minimum für einwandfreies 1080p-Gaming. Der geringe 3GB-Arbeitsspeicher GeForce GTX 1060 kann bereits in einigen Spielen überschritten werden —das wirkt sich allerdings auf die generelle Leistung der Grafikkarte aus.

Wenn Sie $40 bis $50 mehr im Budget haben, empfehlen wir die 4GB Radeon RX 580 oder die 6GB GTX 1060. Beide kosten zurzeit ungefähr $260 – manchmal kann man auch Angebote finden und für die RX 580 genauso viel zahlen wie für die RX 570. Diese Grafikkarten bieten ein besseres 1080p-Erlebnis an und man kann mit einigen Tricks sogar 2560×1440 mit einer passablen Leistung auflösen (vor allem mit einem FreeSync/G-Sync Monitor). Zusätzlich hat man die Möglichkeit, mit einer Oculus Rift oder einer HTC Vive VR zu spielen.

Das ist ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn Sie 1440p oder VR spielen wollen, sollten sie allerdings die Radeon RX 580 mit 8GB Arbeitsspeicher vorziehen.

Die beste 1440p Grafikkarte

Wie bereits im letzten Abschnitt erwähnt, sind die Radeon RX 580 und die 6GB GTX 1060 gute Optionen für ein passables 1440p-Gaming, jedoch wird es mit diesen Karten nicht möglich sein, optimale Grafikeinstellungen einzustellen und dabei mit 60fps zu spielen. Bei diesem Anwendungsgebiet kommen folgende Karten ins Spiel:

Es gibt einen sehr großen Preisunterschied zwischen den 1080p-Grafikkarten und der $380 GeForce GTX 1070 oder der $400 Radeon RX Vega 56, jedoch ist der Leistungsunterschied ebenso groß. Die GeForce GTX 1070 kann bis zu 60fps bei 1440p und optimalen Grafikeinstellungen auflösen. Sie sind auch in der Lage, viele Spiele mit 4K und hohen Grafikeinstellungen spielen, wenn Sie mit 40fps leben können.

Wenn Sie an 4K-Gaming interessiert sind, kann ein zusätzlicher Sync-Monitor helfen, ein besseres Spielerlebnis zu erfahren. Einer der Stärken der Radeon RX Vega 56 ist ihre Komptabilität mit FreeSync-Monitoren. Jedoch verbraucht die Radeon RX 56 deutlich mehr Energie als die GTX 1070. Zusätzlich kann der Lüfter ziemlich laut werden und die Preise liegen momentan bei circa $480, trotz einer unverbindlichen Preisempfehlung von $400. Der $100 Preisunterschied lässt die GTX 1070 trotz der geringen Leistungseinbüßen besser als die Vega 56 dastehen.

Wenn Sie lediglich nur mit 1080p spielen wollen, sollten Sie keine GTX 1070 oder Vega 56 kaufen, es sei denn, Sie möchten die neusten Spiele mit einem 144Hz-Monitor spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.